Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

DJK Weildorf - WSC Bayerisch Gmain (2:0)

Für Bayerisch Gmain geht's nach unten

DJK Weildorf - WSC Bayerisch Gmain (2:0)
+
DJK Weildorf - WSC Bayerisch Gmain (2:0)

Teisendorf - Mit einer 0:2-Niederlage im Gepäck ging es für den WSC Bayerisch Gmain vom Auswärtsmatch bei der DJK Weildorf in Richtung Heimat. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur DJK Weildorf heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Am Ende stand Weildorf als Sieger da und behielt mit dem 2:0 die drei Punkte verdient zu Hause.

Der Zu-null-Sieg lässt dem Ligaprimus passable Chancen im Kampf um die besten Plätze. Bei der DJK Weildorf greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal sieben Gegentoren stellt das Fußballteam aus Weildorf die beste Defensive der A-Klasse 6.

Für Bayerisch Gmain sprangen in den letzten fünf Spielen nur vier Punkte heraus. Nach neun absolvierten Begegnungen nimmt der Gast den sechsten Platz in der Tabelle ein. Während Weildorf am kommenden Dienstag die Reserve des SV Saaldorf empfängt, bekommt es der WSC am selben Tag mit der Zweitvertretung des ESV Freilassing zu tun.

Kommentare