Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Saaldorf II – SV Surberg 1:1

Leistungsgerechtes Unentschieden in Saaldorf

+

Saaldorf - Die zweite Garde des SV Saaldorf trennte sich mit dem SV Surberg leistungsgerecht mit 1:1-Unentschieden.

Das Spiel der beiden SVS-Mannschaften begann sehr gemächlich. Doch je länger das Spiel dauerte, desto Aktionsreicher wurde es. In der 15. Minute die erste Chance für die Gäste aus Surberg, als SVS-Keeper Stefan Wolfgruber bereits überspielt war, aber Maxi Kern den Ball noch vor der Torlinie klären konnte. In der 19. Minute taucht dann Mühlberger allein vor Wolfgruber auf, aber zielt über den Saaldorfer Kasten.

Danach hatte der SVS noch gute Chancen durch Michael Pöllner und Stefan Schreyer auf Saaldorfer Seite, sowie Markus Schallinger und Sahin Cetinkaya auf Surberger Seite, aber entweder waren die Aktionen zu ungenau oder die Keeper blieben Sieger. So ging es mit 0:0 in die Kabine. In Halbzeit 2 hatte erstmal Surberg die Gelegenheit zur Führung, konnte aber die Gelegenheit nicht nutzen.

Die nächste Möglichkeit hatte Saaldorfs Markus Rehrl, der jedoch an Surberg-Keeper Christian Rupp scheiterte (54.). Sechs Minuten später war es wieder Rehrl der für Gefahr sorgte, diesmal jedoch knapp am langen Eck vorbeizog. Doch dann die Führung für die Gäste. Im Anschluss an einen Saaldorfer Konter schalten sie blitzschnell um, und diesmal behält Mühlbacher die Nerven und hämmert die Kugel ins kurze Eck zur Gästeführung.

In der 72. Dann der verdiente Ausgleich. Nach einem wilden durcheinander im Surberger Strafraum kam die Kugel noch einmal auf die linke Seite, Routinier Hubert Auer zirkelte die Flanke auf den zweiten Pfosten, dort versenkte SVS-Kapitän Dominik Hergott die Kugel per Flugkopfball. Danach hatten beide Mannschaften noch die Möglichkeit zum Siegtreffer, doch Rehrl traf per Kopf nur Alu, und Surbergs Simon Mühlbacher scheiterte am guten Saaldorfer Schlussmann Stefan Rehrl. Unter dem Strich ein gerechtes Unentschieden.

_

Pressemitteilung SV Saaldorf

Kommentare