Aindling knapp geschlagen

In einer ganz schwachen Partie gab es aber einen Sieger. Der BCF Wolfratshausen entführte drei Punkte vom Schüsselhauser Kreuz. Zu verdanken hatten die Oberbayern diesen Erfolg ihrem Goalgetter Werner Schuhmann, der binnen vier Minuten beide Tore für die Farcheter erzielte (28. und 32.). Als Tobias Völker nach einem Standard nur vier Minuten später ausglich, schien die Partie wieder offen. Aber der TSV Aindling war nicht in der Lage die entscheidende Szene zu erzwingen, aus dem man hätte den 2:2-Ausgleich erzielen können. „Von uns war es eine ganz schwache Leistung gegen einen Gegner, der nicht besonders stark war. Wenn wir absteigen wollen, dann müssen wir so weiterspielen“, ärgerte sich Aindling Fußballchef Josef Kigle.

Kommentare