Erneut macht Corona einen Strich durch die Rechnung

Ein Spieler und ein Funktionär in Quarantäne: SVK muss Heimspiel absagen

Fußball in Zeiten von Corona (Symbolbild)
+
Fußball in Zeiten von Corona (Symbolbild)

Kirchanschöring - Das Heimspiel des SV Kirchanschöring gegen den Tabellenführer der Bayernliga Süd musste abgesagt werden. Beim SVK befinden sich ein Spieler und ein Funktionär in Quarantäne.

Das Bayernliga-Heimspiel des SV Kirchanschöring gegen den Tabellenführer FC Pipinsried musste abgesagt werden. Leider hat wieder Corona zugeschlagen. Beim SVK befinden sich ein Spieler und ein Funktionär in Quarantäne, wie der Bayernligist mitteilt. Für die Kirchanschöringer ist die Spielabsage schade, denn eigentlich war der Verein wieder sehr gut vorbereitet, die Corona-Maßnahmen wurden bisher vorbildlich eingehalten und von den Zuschauern super umgesetzt.


„Schade für alle die, die während der Woche viel Zeit geopfert haben“

„Aber lieber so, denn wenn wir als Amateur-Fußballer nicht strikt Vorsicht walten lassen würden, wäre der Fußball wohl eine Sache, die von der Politik sofort in Frage gestellt werden würde“, teilt der SVK mit. „Schade für alle die, die während der Woche viel Zeit dafür geopfert haben, dass das Match gut über die Bühne gegangen wäre.“


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#keinfussball @gelbschwarzetrikots

Ein Beitrag geteilt von FC Pipinsried Offizielle Seite (@fc_pipinsried_1967) am

Auch das Spiel der Wasserburger Löwen wurde abgesagt

Auch das Heimspiel der Wasserburger Löwen gegen Türkspor Augsburg am Freitagabend wurde abgesagt. Die Löwen machten von dem Beschluss des BFV-Vorstands vom Donnerstagabend Gebrauch, bei dem ab einem Inzidenzwert über 50 Spielverlegungen kostenfrei möglich sind. Alle Mannschaften von der C-Klasse bis zur Kreisliga haben im Kreis Inn/Salzach an diesem Wochenende spielfrei. Der Kreisspielausschuss entschied am Donnerstagabend, dass der Ligapokal ausgesetzt wird.

ma/mw

Kommentare