Goncalves gelang kurz vor Schluss der Ausgleich

Löwen holen gegen Landsberg einen Punkt - zwei rote Karten nach Rudelbildung

Gesprächsbedarf: Wasserburgs Robin Ungerath und Landsbergs Torwart geraten in dieser Szene aneinander.
+
Gesprächsbedarf: Wasserburgs Robin Ungerath und Landsbergs Torwart geraten in dieser Szene aneinander.

Wasserburg - Der Gast aus Landsberg ging zunächst mit 1:0 Führung, doch den Wasseburger Löwen gelang acht Minuten vor dem Ende der Ausgleich. Dabei blieb es nach 90. Minuten. Vor der Pause musste der Schiedsrichter nach einer Rudelbildung zwei Mal die rote Karte zeigen.

Pressemeldung TSV 1880 Wasserburg:


Fußballer und Fans sinnieren nach einem Unentschieden oftmals, ob es ein gewonnener Punkt oder zwei verlorene waren. Bei einem Verein wie dem TSV 1880 Wasserburg, der in den letzten sechs Jahren gefühlt 99% seiner Heimspiele gewonnen hat, stellt sich diese Frage umso mehr. Bei genauer Betrachtung des 1:1-Unentschiedens gegen den TSV 1882 Landsberg lässt sich konstatieren, dass das Glas respektive – in Anlehnung an den neuen Löwen-Hauptsponsor Bauer Joghurt – der Becher halb voll ist. Die positiven Aspekte überwiegen also.

Grundsätzlich sollte die Analyse damit beginnen, dass sich alle Beteiligten daran erinnern, wo die Löwen herkommen: aus der A-Klasse. Für den Serien-Aufsteiger ist jeder Bayernliga-Spieltag ein Festtag und somit ein Sieg keine Selbstverständlichkeit. Die Festspiele sahen bis dato also so aus, dass im Schnitt 800 Zuschauer pro Spiel in die Altstadt pilgerten. Gegen Landsberg meldete Stadionsprecher Witgar Neumaier erstmals ausverkauftes Haus. Die 200 erlaubten Zuschauer sahen eine umkämpfte Bayernliga-Partie, in der beide Mannschaften das Feld als Sieger verlassen hätten können. Viel wichtiger aber: Die Löwen-Fans sahen, dass ihre Mannschaft gegen einen starken Gegner dagegenhielt und sich auch von einem Rückstand nicht aus der Bahn werfen ließ.


Zwei rote Karten kur vor der Halbzeit

In der zweithöchsten Amateurliga Bayerns sind alle Spiele heiß umkämpft und werden durch Kleinigkeiten entschieden. Zwischen Wasserburg und Landsberg entwickelte sich von Beginn an ein Abnutzungskampf, der sich weitestgehend im Mittelfeld abspielte. Erstmals gefährlich wurde es vor dem Tor von Dominic Zmugg als Fabian Lutz auf dem rechten Flügel durchgebrochen war und in letzter Sekunde von Jean-Philippe Stephan abgeblockt werden konnte (28.). Die Löwen hingegen kamen ihrerseits durch Robin Ungerath zu einer aussichtsreichen Gelegenheit, doch Patrick Rösch im Gästetor verkürzte geschickt den Winkel (39.). Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff erhitzten sich die Gemüter, als Branko Nikolic Robin Ungerath von hinten in die Kniekehle sprang und sich im Anschluss eine unübersichtliche Rudelbildung entwickelte. Schiedrichter Patrick Krettek und seine Assistenten eilten zum Tatort und machten ein Stoß von Lucas Knauer aus. Die Folge war Doppel-Rot für die Übeltäter (45).

Nach dem Seitenwechsel konzentrierten sich die Gäste vorwiegend auf die Defensive, weshalb auch die Führung ebenso überraschend wie unverdient war. Nach einem langen Ball auf Alessandro Mulas schien die Szene im Wasserburger Strafraum bereits bereinigt, doch Mulas konnte in Kimmich-Manier den Ball im Liegen ins Tor bugsieren (64.). Die Hausherren drängten nun auf den Ausgleich, hatten allerdings Glück, als in der 71. Minute erneut Mulas steil geschickt wurde. Der kleine Angreifer hatte den herausstürzenden Zmugg bereits umkurvt. Anstatt das Leder ins leere Tor zu schieben, entschied sich Mulas zu einer Schwalbe, die selbst Andreas Möller vor Neid hätte erblassen lassen. Mit den Jokern Michael Neumeier und Bruno Ferreira Goncalves wechselte das Trainerteam Kokocinski/Wiedmann offensiv und wurde in der 81. Minute belohnt. Goncalves stocherte den Ball nach einem Angriff über den linken Flügel handlungsschnell aus kurzer Distanz über die Linie und sicherte den Punkt. In der Nachspielzeit reklamierten beide Parteien noch einen Strafstoß für sich, doch Kretteks Pfeife blieb stumm. Bei zehn gelben und zwei roten Karten hatte er genug gepfiffen.

Pressemitteilung TSV 1860 Wasserburg (jah)

Erstmeldung, 3. Oktober:

Die Wasserburger Löwen müssen sich am Ende mit einem 1:1-Unentschieden gegen den TSV Landsberg begnügen. Der Gast, der sich mitten im Abstiegskampf befindet und den ersten Relegationsplatz belegt, wird mit dem Auswärtspunkt zufrieden sein. Die Löwen dagegen blieben auch im zweiten Liga-Spiel sieglos und ließen Punkte im Kampf um den Aufstiegs-Relegationsplatz liegen.

Nach Rudelbildung: Lucas Knauer sieht Rot

Die erste Chancen gehörte dem Gastgeber, doch Michael Barthuber rutschte in der 25. Minute der Ball aus etwa 20 Metern über den Schlappe. Nur drei Minuten später kam auch der TSV Landsberg gefährlich für das Löwen-Tor. Fabian Lutz lief alleine auf Löwen-Keeper Dominic Zmugg zu. Der Schuss ging zwar an Zmugg vorbei, doch Jean-Philippe Stephan kratzte den Ball noch von der Linie.

Wasserburger Löwen gegen TSV Landsberg

Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg.
Szene aus dem Spiel zwischen den Wasserburger Löwen und dem TSV Landsberg. © John Cater

Kurz vor der Pause überhitzen die Gemüter auf dem Platz und es kam zu einer Rudelbildung. In der Folge stellte Schiedsrichter Patrick Krettek zwei Spieler mit glatt Rot vom Platz. Bei Landsberg erwischte es Branko Nikolic, bei den Löwen wurde Lucas Knauer frühzeitig zum Duschen geschickt. Mit einem 0:0-Unentschieden ging es dann in die Pause.

Mulas bringt Landsberg in Führung - Goncalves gleicht aus

In der zweiten Halbzeit hatte Robin Ungertah die Chancen zur Führung. Doch sein Kopfball nach einer Ecke wird von einem Landsberger auf der Linie geklärt (58.). Zwei Minuten später verfehlt ein Schuss von Maximilian Höhensteiger das Tor nur knapp.

In der 65. Minute zappelte der Ball zum ersten Mal im Netz und zwar im dem der Wasserburger Löwen. Der Gast ging durch Alessandro Mulas mit 1:0 in Führung, er stocherte im Liegen den Ball über die Linie. Acht Minuten vor dem Ende gelang dem Gastgeber der Ausgleich durch Bruno Goncalves. Ungerath hatte noch einmal die Chance zur Führung, doch sein sehenswerter Fallrückzieher ging am Tor vorbei. So blieb es beim 1:1-Unentschieden.

Kommende Woche kommt es zum Derby gegen SV Kirchanschöring

Die Löwen bleiben damit vorerst Tabellendritter, könnten aber von der U23 des FC Ingolstadt abgefangen werden. Am kommenden Wochenende kommt es zum Derby gegen den SV Kirchanschöring in der 1. Hauptrunde im Toto-Pokal. Gespielt war am Samstag um 14 Uhr im Altstadtstadion.

ma

Kommentare