Eichstätt ohne Probleme

Im Schlussspurt erledigte der VfB Eichstätt dann seine Heimaufgabe gegen den TSV Aindling recht souverän. Das frühe 1:0 durch Tobias Eisenschenk aus der 16. Minute hatte sehr lange Bestand. So blieb es freilich spannend in dieser Partie, die es bisher noch nie in einem Punktspiel gegeben hatte. Aindling versteckte sich nicht, aber im Abschluss waren die Oberbayern erfolgreicher. Marco Witasek (73.) und Maximilian Zischler (88.) legten in der Schlussphase noch zwei Treffer zum gerechten 3:0-Erfolg nach. Der VfB kletterte damit auf Rang neun, Aindling bleibt auf einem Abstiegsplatz.

Text:dme

Kommentare