Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SB Chiemgau Traunstein - SV Pullach 1:2

Knappe Niederlage für den SBC gegen Ligaprimus Pullach

+
Maximilian Probst erzielte per Freistoß den 1:2-Entstand

Traunstein - Der SBC steckt weiterhin mitten im Abstiegskampf. Dem Ligaprimus aus Pullach konnte man zwar Paroli bieten aber am Ende nichts zählbares verbuchen.

Die Partie begann denkbar schlecht für den SBC. Nach nur elf gespielten Minuten zeigte der Schiedsrichter auf den ominösen Punkt. Lukas Dotzler trat für den Tabellenführer an und schickte Torwart Legat in die falsche Ecke. Alle guten Vorsätze und Spielideen mussten somit früh über Board geworfen werden. 

Pullach zu souverän

Mit der Führung im Rücken dominierte der Ligaprimus die Partie. Aber die Hausherren kämpften und hatten

Service:

Die Spielstatistik

Zur Tabelle

durch Probst nach gut einer Viertelstunde den ersten nennenswerten Abschluss. Je länger das Spiel andauerte desto härter wurden die Zweikämpfe geführt. Vor allem die Gäste agierten oft am Rande des Erlaubten und darüber hinaus. Trotz des Rückstandes konnte die Heimelf durchaus zufrieden mit dem Pausenstand sein. Man merkte dem Team nach der 14-tägiger Erholungsphase an, dass es gewillt war Alles zu geben. 

Doch kurz nach der Pause war die Partie bereits entschieden. Christoph Dinkelbach schob die Kugel am starken Pascal Legat vorbei und erhöhte auf 0:2 aus Sicht der Hausherren. Auch wenn der SBC tolle Moral bewies, hatte der SV Pullach zu jeder Sekunde die Sache fest im Griff. Eine Viertelstunde vor Abpfiff tanzte Luis Marseiler SBC-Keeper Legat aus und schloss auf das leere Tor ab - Max Bauer kam allerdings seinem Torwart zur Hilfe und klärte auf der Linie. 

Gewaltfreistoß von Probst 

Die letzte Aktion des Spiels gehörte aber den Hausherren. Probst hämmerte einen Freistoß mit aller Gewalt in die Maschen (90.). Ein versöhnlicher Abschluss einer Partie, bei er es nur einen Sieger hat geben können. Unnötig war noch die gelb rote Karte in der Nachspielzeit für Patrick Schön. Den Mannen von Coach Reil muss man zu Gute halten, dass sie ihr Versprechen hielten und sich für den Verein auf dem Platz "zerrissen". 

Kommentare