Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Kirchanschöring - TuS Holzkirchen 1:2

Kirchanschöring verliert Heimspiel gegen Holzkirchen!

+
SVK - Spielertrainer Yunus Karayün brachte seine Elf per Elfmeter zurück ins Spiel. Am Ende standen die Hausherren trotzdem mit leeren Händen da.

Kirchanschöring - Der SVK verlor am Mittwochabend vor knapp 500 Zuschauern sein Nachhol-Heimspiel gegen den TuS Holzkirchen mit 1:2 und muss die zweite Niederlage binnen fünf Tagen hinnehmen. Anschöring ist mittlerweile seit fünf Spielen sieglos und belegt nun den vorletzten Tabellenplatz der Bayernliga Süd.

Bereits nach sieben Minuten zappelte das Leder im Gehäuse der Hausherren. Benedict Gulielmo brachte den TuS mit 1:0 in Front. In Folge zeigten sich beide Teams nicht von ihrer besten Seite. Viele einfache Ballverluste und ungenaue Zuspiele prägten das Bild. Zwar hätte der SVK in der ersten Halbzeit durch Tobias Schild oder Yunus Karayün zurück ins Spiel kommen können, doch die dickste Chance nach dem Führungstreffer hatten die Gäste aus Holzkirchen.

Last-Minute-Niederlage für SVK

Anschöring kam dann aber bedeutend besser aus der Kabine und konnte durch einen Strafstoß den Ausgleich markieren. In der 65. Minute verwandelte Yunus Karayün den fälligen Elfmeter. Danach passierte nicht mehr viel. Beide Teams verstanden es gut sich

Service:

Die Spielstatistik

Zur Tabelle

gegenseitig zu egalisieren. Als sich beide Mannschaften schon mit dem Remis abgefunden hatten, kam der große Auftritt von Stefan Lechner. Vier Minuten vor Schluss erzielte der eingewechselte Stürmer  den vielumjubelten 2:1-Siegtreffer aus Sicht von Holzkirchen. 

Kommentare