Bahar mit spätem Ausgleich

In einem rassigen Spiel trennten sich der FC Töging und der SC Baldham-Vaterstetten mit 2:2. Töging fand zunächst besser in die Partie und hatte durch einen Schuss von Helmut Baumgartner auch die erste Chance. In der Folgezeit hatten die Gastgeber zwar mehr Ballbesitz, doch die Baldhamer Abwehr stand extrem sicher und ließ kaum eine Chance zu. In der 35. Minute gingen die Gäste dann etwas glücklich in Führung: Nach einem Foulspiel von Zeiler im Strafraum gegen Krumpholz ließ sich Felix Bormann die Chance nicht nehmen und verwandelte den Elfmeter sicher. Dies war dann auch der Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel hatte Baldham die erste gute Chance, doch Krumpholz setzte das Leder aus 16 Metern knapp am Kasten vorbei. Töging wachte in der zweiten Halbzeit auf und drückte nun auf den Ausgleich. In der 59. Minute war es dann Markus Bley, der nach einem Lattenschuss von Ganghofer richtig stand und sicher abstaubte. Baldham war nun auch wieder gefordert und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Oliver Held, in der 79. Minute eingewechselt, wurde dann zum tragischen Helden: Zunächst köpfte er in der 80. Minute den Führungstreffer, doch sein ausgiebiger Jubel und eine Unsportlichkeit honorierte Schiedsrichter Peter Reitmaier in derselben Minute mit der Gelb-Roten Karte. Töging, nun mit einem Mann mehr auf dem Feld, warf daraufhin alles nach vorne und kam in der 88. Minute tatsächlich noch zum Ausgleich: Bahar Salih stand nach einem Abpraller goldrichtig und verwertete im zweiten Versuch. Nach 90 aufregenden Minuten stand dann am Ende ein verdientes Remis. (vog/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare