Ebersberg mit Heimsieg zum BZL-Auftakt

Bereits ein wenig früher als die Konkurrenz starteten die Mannschaften aus Ebersberg und Waldkraiburg in die diesjährige Bezirksliga-Saison. Von Anfang an war es ein sehr flottes Spiel, das allerdings von ungenauem Passspiel auf beiden Seiten geprägt war. Knapp elf Minuten waren gespielt, da tauchten die Industriestädter gleich das erste Mal gefährlich vorm Tor auf: Nach einem weiten Einwurf von Besnik Hyseni verpassten Markus Gibis und Liviu Pantea den Ball um wenige Zentimeter vor der Torlinie. Trotz dieser schwungvollen Anfangsphase dauerte es bis kurz vor der Pause, ehe ein Tor fiel. Benedikt Platzer kam schnell über die rechte Seite, passte genau in den Lauf von Stefan Lechner, der alleine vor Auer Nerven bewies und das Leder cool am VfL-Schlussmann vorbei schob (43.). Nach dem Seitenwechsel war der Spielverlauf ähnlich wie in den ersten 45 Minuten. Ebersberg spielte sich einige Torchancen heraus, doch letztendlich bissen sich die Hausherren am überragenden Schlussmann Auer die Zähne aus. Trotzdem sollte er nochmal hinter sich greifen müssen: Nach einem schnellen TSV-Konter wurde ein Eglseder-Schuss so unglücklich von Helldobler abgefälscht, dass er sich ins Tor senkte (80.). Der Anschlusstreffer für die Gäste fiel erst in der 89. Minute, als Unglücksrabe Helldobler köpfte eine Flanke von Pantea in die Maschen. (bok/güm)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare