Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Sieg gegen Westerndorf

„Alles andere zählt im Augenblick nicht“: Buchbacher Reserve sichert sich den Klassenerhalt

Der TSV Buchbach II um Kapitän Stefan Perovic ist in Freilassing nur Außenseiter.
+
Der TSV Buchbach II hat den Klassenerhalt geschafft.

Die U23 des TSV Buchbach hat am letzten Spieltag der Bezirksliga Ost den Klassenerhalt eingetütet. Die Mannschaft von Trainer Manuel Neubauer setzte sich am Samstag mit 1:0 beim SV Westerndorf durch und belegt in der Endabrechnung Platz acht.

„Für uns ist es ja von Anfang an um den Klassenerhalt gegangen. Das haben wir geschafft und alles andere zählt im Augenblick nicht“, sagt Neubauer, der von einem verdienten Sieg seiner Mannschaft spricht.

„War ein harter Kampf“

„Es war natürlich wieder ein harter Kampf, aber wir haben uns das Leben mal wieder selber schwer gemacht. Wir hatten genug Chancen, um das Spiel eher zu entscheiden.“ Vornehmlich Regionalliga-Leihgabe Tobias Sztaf hatte im ersten Durchgang beste Möglichkeiten, aber auch Felix Ecker, der wegen einer Verletzung früh rausmusste, hätte das 1:0 auf dem Schlappen gehabt.

Nach dem Seitenwechsel war es dann der eingewechselte Daniel Brandwirth, der mehrmals allein vor dem Westerndorfer Kasten auftauchte, aber die Kugel nicht im Netz unterbrachte. „Freilich hatte auch Westerndorf gute Chancen, aber da hat Andreas Steer bei uns im Tor wieder überragend gehalten“, so Neubauer. Die Entscheidung fiel dann in der 72. Minute, als Stefan Perovic, wie schon im Hinspiel, eine Ecke von Lukas Sehorz einköpfte.

„Es war eine anstrengende Saison“

Bei der fairsten Mannschaft der Liga wurden nach dem Spiel Felix Breuer, Tobi Maus und Max Leins verabschiedet, die den Verein mit unbekanntem Ziel verlassen, Florian Leins wechselt zum Liga-Rivalen TSV Dorfen. Neubauer: „Es war eine anstrengende Saison, in der wir mit der jüngsten Mannschaft aller drei oberbayerischen Bezirksligen unser Ziel erreicht haben. Das heißt schon etwas. Und nächste Saison spielen wir dann gegen den FC Töging, den TSV Kastl und noch andere Mannschaften, gegen die wir früher mit der 1. Mannschaft gespielt haben.“ 

MB

Kommentare