Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fünf Punkte Vorsprung auf Abstiegsränge

Ein Punkt im Abstiegskampf: SG RRG holt Unentschieden beim Derby gegen Dorfen

Die beiden Kapitäne unter sich. Dorfens Gerhard Thalmaier (rechts)  und SG-Spielführer Christian Bauer.
+
Die beiden Kapitäne unter sich. Dorfens Gerhard Thalmaier (rechts) und SG-Spielführer Christian Bauer.

In einem kampfbetonten Derby trennten sich die SG Reichertsheim-Ramsau-Gars und der TSV Dorfen am Mittwochabend vor 200 Zuschauern mit einem 2:2-Unentschieden. Die SG RRG egalisierte dabei einen zweimaligen Rückstand und holte einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf.

Edling - Die Heimelf setzten die Gäste aus Dorfen von Beginn an unter Druck, konnten sich aber trotz einer optischen Überlegenheit nicht entscheidend durchsetzen.

Dorfen mit Halbzeitführung

Effektiver zeigte sich dagegen der TSV Dorfen, der mit seinem ersten Angriff in Führung ging. Nach einem Reichertsheimer Einwurf eroberten sie den Ball, Fabio Zöller setzte aus spitzen Winkel den Ball an die Latte und Michael Friemer staubte zum 1:0 ab (15.). Die SG RRG antwortete prompt und glich bereits sieben Minuten später aus, als Michael Vital einen Freistoß aus 23 Meter direkt zum 1:1 im Kasten unterbrachte (22.).

Dann vertändelte die SG-Abwehr einen Ball und der Dorfener Stürmer konnte nur noch durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. TSV-Goalgetter Gerhard Thalmaier verwandelte sicher vom Punkt zum 1:2 (27.). Die SG RRG ging weiter mit viel Einsatz zu Werke, kam aber gegen eine stabile Dorfener Abwehr nicht entscheidend zum Abschluss. Kurz vor der Halbzeit reihte sich Stürmer Markus Eisenauer nit einer Muskelverletzung in die lange Verletztenliste der SG RRG ein und durch Felix Wieser ersetzt werden.

Wieser sichert einen Punkt

Im zweiten Durchgang lief die SG RRG lange weiter erfolglos gegen eine kompakte Abwehr an. Erst Andreas Hundschell fand mit einem Pass in den Lauf von Felix Wieser eine Lücke und der SG-Stürmer traf mit einem Schuss aus zwölf Meter zum 2:2 (74.). In der Folgezeit agierte auch der TSV Dorfen wieder offensiver und so sahen die zahlreichen Zuschauer eine spannende Schlussphase mit Möglichkeiten auf beiden Seiten, denn beide Mannschaften wollten einen Dreier.

Nach einer Ecke von Michael Vital köpfte Felix Wieser nur um Zentimeter am Pfosten vorbei (86.). Auf der Gegenseite wurde ein Kopfball von Hannes Hellfeuer auf der Linie geklärt (87.). Als auch Felix Wieser in der Nachspielzeit den Ball aus 14 Meter knapp über die Latte setzte, blieb es beim 2:2-Unentschieden. Bereits am Samstag um 18:00 Uhr erwartet die SG RRG in Ramsau mit dem FC Moosinning die nächste Mannschaft aus dem Landkreis Erding.

PM SG Reichertsheim-Ramsau-Gars