Kann Kolbermoor die Tabellenführung behaupten?

BZL am Samstag: Zwei Kellerduelle und die große Chance für den SV DJK

Einen abwechslungsreichen Nachmittag verspricht der 11. Spieltag in der Bezirksliga Ost: Am Samstag haben mehrere Teams die Möglichkeit, sich aus dem Tabellenkeller zu befreien.

In Kolbermoor kann man stattdessen die Angriffe der Konkurrenz abwehren und mit einem "Dreier" aus eigener Kraft den Platz an der Sonne verteidigen.

SV Amerang - TSV Ebersberg: Samstag, 16.30 Uhr

Dieses Spiel ist unter dem Prädikat "Sieben-Punkte-Duell" zu verbuchen. Beide Teams sammelten nach neun (Ebersberg) bzw. acht Partien (Amerang) sieben Zähler und finden sich folgerichtig in der Abstiegszone des Klassements wieder. Sowohl der SVA (0:2 in Waging), als auch die Ebersberger (0:1 gegen Kolbermoor) konnten am vergangenen Wochenende nicht punkten.

Das Motto der Seidel-Elf dürfte wohl identisch sein mit der Zielsetzung beim TSV: Die drei Punkte müssen her!

TSV Kastl : VfL Waldkraiburg: Samstag, 17 Uhr

Eine ebenso brisante Situation erwartet die Zuseher in dieser Partie. Wenn Referee Frömel dieses Match anpfeift, trifft der Tabellenvorletzte Daheim auf die Waldkraiburger, die mit dem elften Rang sicher nicht zufrieden sein werden.

Eine eigentlich lösbare Aufgabe für den Gast, doch bisher konnte die Gibis-Truppe nur ein Pünktchen in der Ferne sammeln. An dieser schlechten Auswärtsstatistik wird der VfL sicher am Samstag arbeiten wollen. Einen ausführlichen Vorbericht zu dieser Partie lesen Sie hier.

SV DJK Kolbermoor - TSV Dorfen: Samstag, 13 Uhr

Zu dieser recht ungewohnten Uhrzeit geht es am Huberberg rund, wenn die Gäste aus dem Landkreis Erding zu Gast sind. Abstiegssorgen hat man in Kolbermoor in dieser Spielzeit logischer keine - im Gegenteil:

Mit einem Sieg gegen den TSV Dorfen, Zehnter derzeit in der Bezirksliga, bleibt der SV auf dem Platz an der Sonne. Die Ergebnisse aus Traunstein oder Miesbach spielen bei einem "Dreier" überhaupt keine Rolle.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare