Sechzig dreht die Partie

Mit einem 2:1-Auswärtserfolg beim SC Baldham-Vaterstetten startete die neu formierte U23 vom TSV 1860 Rosenheim in die Saison. Das Spiel begann jedoch alles andere als optimal für die jungen Sechziger. Bereits nach neun Minuten führten nämlich die Gastgeber mit 1:0. Vorausgegangen war ein weiter Einwurf, den die Gäste nicht klären konnten. Fabian Kreissl überraschte Keeper Florian Hacke mit einem Drehschuss aus wenigen Metern und hämmerte den Ball unhaltbar aus acht Metern ins Eck. Sechzig hatte fortan Mühe, ins Spiel zu finden. Baldham agierte häufig mit langen Bällen in die Spitze, was die Rosenheimer Defensive sehr oft ins Wanken brachte, weil sie ziemlich hoch und nicht gestaffelt stand. Trotzdem schaffte die Kern-Truppe in der 39. Minute den Ausgleich: Ein unnötiges Foulspiel an der Außenlinie führte zu einem Freistoß, der eigentlich erst harmlos erschien. Doch als der Ball in der Luft war kam es zum Kopfballduell im Strafraum und plötzlich landete der Ball vor den Füßen von Linor Shabani - der fackelte nicht lange und schoss den Ball, der noch unglücklich abgefälscht wurde, in die Maschen. Nach dem Seitenwechsel konnte sich Rosenheim bei Keeper Hacke bedanken, nicht erneut in Rückstand zu geraten. Erst fischte er einen sehenswerten Kopfball aus dem Kreuzeck, danach reagierte er  bei einem Distanzschuss glänzend. Sechzig machte den Sieg in der 57. Minute perfekt, als Besart Murtezi einen weiten Ball über die Heimabwehr spielte und Tom Hofmann Keeper Leuverink mit einem gefühlvollen Heber überwand. (bok/scb)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare