Da ist das Ding!

Durchatmen, tief durchatmen. Ausgerechnet in Feldkirchen punktet der TSV Rimsting erstmals - und dann gleich dreifach. Der Anfang ist gemacht.

Markus Hengge markierte nach 22 gespielten Minuten das 0:1 - es sollte der einzige Treffer des Tages bleiben. Rimsting überholt damit die Eisenbahner, die nun die rote Laterne tragen. Auch wenn damit der Abstiegskampf in Rimsting nicht beendet ist: Der TSV kann wieder gewinnen!

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare