Eggstätt entführt drei Zähler

Der ASV Eggstätt geht aus einer schwachen Kreisklassen-Begegnung als Sieger hervor. Am Chiemseeufer in Rimsting siegten die Ebinger-Mannen mit 2:0.

Besonders die erste Halbzeit war kein Fußball-Leckerbissen für die Zuschauer - dennoch konnte der TSV Rimsting ein leichtes Übergewicht verzeichnen. Vorallem die Abschlüsse waren meist viel zu schwach.

Nach dem Pausentee sorgte TSV-Akteur Bartl für mächtig Wirbel in der Eggstätter Hintermannschaft, doch ein Treffer sollte im Duell der beiden Aufsteiger zunächst nicht fallen. Bis zur 59. Minute: Klaus Birner packte Sonntagschuss zum richtigen Zeitpunkt aus und netzte aus 18 Metern unhaltbar in die Maschen des Rimstinger Gehäuses ein. Danach drehte der ASV weiter auf und erhöhte verdient auf 2:0: Linner setzte sich über die rechte Außenbahn durch, Bienert stand da wo ein Torjäger stehen muss und nickte mustergültig ein.

Eggstätt verwaltet das Spiel bis in die Schlussminuten, der TSV wehrte sich nur noch kaum. Die Rutkowski-Elf weiter mit null Punkten, Eggstätt präsentiert sich als Aufsteiger erstaunlich gut in der höheren Spielklasse. (mbö/hub)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare