Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Söllhuben - TuS Großkarolinenfeld 5:0

Söllhubens Meisterstück

Söllhuben - Darf man da schon zur Meisterschaft gratulieren. Eigentlich ja. Auch wenn es rechnerisch noch nicht fix ist, dem SVS wird der Durchmarsch gelingen.

Service:

- Zur Tabelle

- Die Spielstatistik

Der letztjährige A-Klassist brannte gegen Großkaro ein echtes Feuerwerk ab und schickte den TuS mit einem satten 5:0 wieder nach Hause. Christoph Linnemann und Dominik Spanovic drehten bereits vor dem Seitenwechsel auf eine Zwei-Tore-Führung.

Im zweiten Durchgang netzte der eingewechselte Ludwig Furtner noch doppelt, auch Christoph Linnemann machte seinen Doppelpack noch perfekt. Von Karo kam kaum Gegenwehr, der TuS musste sich mit 0:5 geschlagen geben.

Nachdem die Mannschaften von den Plätzen zwei und drei, Prien und Croatia, jeweils nur remisierten, ist der Aufstieg in die Kreisliga so gut wie klar. Das lässt sich dieser SVS nicht mehr nehmen.

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare