ASV siegt in Bernau

Der ASV Kiefersfelden kann beim Absteiger TSV Bernau einen 1:3-Sieg landen und steht zum Ende der Hinserie - wie die Chiemseer - mit 21 Zählern im oberen Tabellendrittel. Die Gäste ließen die Heimelf gleich zu beginn der Partie kaum noch aus der eigenen Hälfte kommen - Kiefersfelden spielte Pressing. Nach einiger Zeit zog sich der ASV zurück, Bernau nahm nun das Heft in die Hand und dominierte das Geschehen an der Buchenstraße. Der TSV mit den Chancen, doch Hartl und Thalhammer vergaben gute Möglichkeiten, um ihr Team in Front zu schießen (11. und 19.). Doch der ASV konnte noch nicht komplett abgeschrieben werden: Fischer prüfte Bernaus Goalkeeper in der 33. Minute. In der 41. der erste Treffer des Samstagnachmittags: Querpass von Andrae, Christian Müllauer nahm den Ball an und erzielte die Führung für sein Team. Nach dem Seitenwechsel klingelte es erneut im Bernauer Kasten - und wieder war es Müllauer. Diesmal verlängerte er einen Freistoß in das TSV-Tor. Die Jell-Elf probierte es mit Schüssen aus der zweiten Reihe, die aber nicht erfolgreich sein sollten. Erst ein Strafstoß brachte den Anschluss. Kornfeld verkürzte in der 62. Minute aus elf Metern. Doch nachdem Marcel Wielander das 1:3 erzielen konnte, schwand die Hoffnung im Bernauer Lager. Die Kiefer an diesem Tag mit einer exzellenten Chacenauswertung, der TSV hingegen war vor dem gegnerischen Gehäuse nicht cool genug. (mbö/ber)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare