Dämpfer für Emmering

Nach dem beeindruckenden Start der Emmeringer in die neue Saison musste der Aufsteiger im Spiel gegen den SV Forsting-Pfaffing erstmals Punkte abgeben. Dabei agierten die Gäste von Beginn weg selbstbewusst und erspielten sich schnell eine Überlegenheit. Diese konnte allerdings bis zur 34. Spielminute nicht genutzt werden, ehe Neuzugang Michi Maier per 18-Meter-Schuss den verdienten Führungstreffer erzielen konnte. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Bernhard Köck noch einmal eine gute Chance, doch sein feiner Schlenzer landete nur am Pfosten. So blieb es bis zur Halbzeit bei der knappen Führung. Nach dem Seitenwechsel war Emmering weiter tonangebend und konnte folgerichtig durch Markus Schwinghammer sehenswert erhöhen. Dabei tanzte er vier Gegenspieler am Strafraum aus und schob locker ein. Nachdem Kirchlechner weitere erstklassige Chancen vergab gelang Forsting überraschend der Anschlusstreffer durch Thomas Mayer. Und nur zwei Minuten nach dem ersten Treffer konnte Mayer sogar den Ausgleich erzielen. Nun wurde das Spiel offener und auch die Heimelf kam zu Chancen. So vergaben Florian Greißl und Thomas Mayer auf Seiten der Forstinger, sowie Tuscher und Gressierer mit dem vierten Emmeringer Aluminium-Treffer, weitere Chancen, sodass es am Ende beim, aus Forstinger Sicht glücklichen, Remis blieb. (bre/mai)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare