Feldkirchen tritt auf der Stelle

Der TVF konnte auch im 3. Heimspiel der Saison noch nichts greifbares erspielen. In den ersten 45. Minuten gelang der Bauer Elf noch rein gar nichts, womit die Pausen-Führung des SV Ramerberg absolut in Ordnung ging. 

Die zweite Hälfte begann ähnlich auch wenn der TVF ein wenig stärker aus der Kabine kam. Allerdings musste man erst das 2:0 kassieren um endlich mit dem Fußballspielen anzufangen. Erhöhte Kampfbereitschaft und gute Chancen waren ausschlaggebend für den überfälligen Anschluss durch Holzmann und den gleich darauf folgenden Ausgleich durch Zacherl. Jetzt war man am Drücker, musste jedoch denkbar unglücklich in der Nachspielzeit den Todesstoß zum 3:2 Endstand hinnehmen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare