Knapper Sieg für Seeon

Einen hart erkämpften 1:0-Sieg feierte der SV Seeon/Seebruck im heimischen Moskitostadion gegen den SV Forsting. Matchwinner war Tommi Mitterer, der in der 53. Minute das goldene Tor erzielte. Nach dem er von Gernhäuser freigespielt wurde, zog er aus 18 Metern aus halblinker Position ab und der Ball ging nicht unhaltbar ins lange Eck. Wie von Trainer Ralf Rößler prophezeit waren die Forstinger ein unangenehmer Gegner. Neben dem Torschützen war SVS-Keeper Christoph Weidinger der Mann des Tages. Er hielt den Sieg mit vier sensationellen Paraden fest. Der erste Durchgang war ausgeglichen, im zweiten Spielabschnitt war die Heimelf zwar überlegen, die Gäste aus Forsting aber stets gefährlich. Coach Rößler meinte nach dem Spiel: "Endlich haben wir so ein umkämpftes Spiel für uns entschieden." (bok/don)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare