Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Tattenhausen - SV DJK Kolbermoor (4:2)

Kolbermoor verliert Spitzenspiel gegen Tattenhausen

Kreisklasse 2
+
SV Tattenhausen - SV DJK Kolbermoor (4:2)

Drei Punkte gingen am Samstag aufs Konto des SVT. Der Sportverein Tattenhausen setzte sich mit einem 4:2 gegen Kolbermoor durch. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich der SV Tattenhausen die Nase vorn. Im Hinspiel hatten beide Mannschaften ein spannendes Duell geboten, das der SVK letztendlich mit 3:

2 für sich entschieden hatte.

Die Gäste gerieten schon in der sechsten Minute in Rückstand, als Florian Hofmann das schnelle 1:0 für Tattenhausen erzielte. Maximilian Blomeyer ließ sich in der 16. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:1 für SV DJK Kolbermoor. Bis zur Halbzeitpause konnte keine der Mannschaften ihre Torbilanz mehr verbessern. David Weichselbaumer versenkte die Kugel zum 2:1 (51.). Hofmann schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (56.). Für das 4:1 des SVT sorgte Simon Weinzierl, der in Minute 72 zur Stelle war. Kolbermoor verkürzte den Rückstand in der 87. Minute durch einen Elfmeter von Egehan Caner auf 2:4. Letzten Endes ging der SV Tattenhausen im Duell mit dem SVK als Sieger hervor.

Tattenhausen stabilisiert nach dem Erfolg über SV DJK Kolbermoor die eigene Position im Klassement.

Bei Kolbermoor präsentierte sich die Abwehr angesichts 31 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (42). Der SVK nimmt mit 27 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein. SV DJK Kolbermoor baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Nach Kolbermoor stellt der SVT mit 31 Toren die zweitbeste Offensive der Liga. Auch wenn der SV Tattenhausen mit vier Niederlagen seltener verlor, steht der SVK mit 27 Punkten auf Platz zwei und damit vor Tattenhausen.

Am kommenden Sonntag tritt der SVT beim NK Croatia Rosenheim an, während SV DJK Kolbermoor einen Tag zuvor den SV Schechen empfängt.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare