Seeon/Seebruck nur Remis

Seeon/Seebruck kann durch das Remis gegen Schlusslicht Wasserbug keinen Boden auf die Aufstiegsplätze gutmachen. Die recht fahrige Partie hatte kaum nennenswerte Chancen zu verbuchen so monierte Coach Rößler das viele unter ihren Möglichkeiten blieben. Die erste Chance hatte Daniel Axthammer der in der 17. Spielminute aber nur das Außennetz traf. Knapp zehn Minuten darauf verfehlte, der Wasserburger Marco Kleinschwärzer mit einem fulminanten Schuss sein Ziel. Das 1:0 aus Sicht der Gäste fiel in der 30. Minute. Torschütze war Philipp Kleinschwärzer, der einen Fehler, der Seeoner im Spielaufbau gnadenlos ausnutzte. Die Heimelf war davon recht unbeeindruckt und hätte nur Augenblicke später fast den Ausgleich erzielt. Kopecky scheiterte allerdings an Blum. Kurz vor dem Pausenpfiff erzielte die Heimelf den verdienten Ausgleich. Hohenleiter schickte Michi Gernhäuser, der nach sieben Partien ohne Tor seine Flaute beendete und souverän traf. Nach der Halbzeit passierte auf beiden Seiten nichtmehr viel. Darum trennen sich beide Team mit einem gerechten Unentschieden.(mar/td)

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare