Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erlbach siegt im Spitzenspiel

Im Spitzenspiel der Kreisklasse 3 legte Tabellenführer SV Erlbach II gegen den SV Oberbergkirchen gleich mächtig los und führte schon nach zehn Minuten mit 2:0. Das Führungstor erzielte Markus Reiter auf Vorarbeit von Florian Sperber nach zwei Minuten. Die Gäste bekamen keine Zeit zum Verschnaufen, die logische Folge war das 2:0, erneut durch Reiter, der Torhüter Markus Loipfinger nach einem feinen Zuspiel keine Chance ließ. In der Folge versäumten es die Hausherren, den Sack frühzeitig zuzumachen, zudem wurden sie durch die harte Gangart der Gäste etwas aus dem Konzept gebracht.

Nach dem Wechsel verloren die Hausherren mehr und mehr den Faden und luden die Oberbergkirchener zu Chancen ein. Doch in der 55. Minute hatte Erlbachs Tobias Deschauer die endgültige Entscheidung auf dem Fuß, Loipfinger parierte aber stark. Die größte Chance zum Anschlusstreffer hatte Herbert Vorwallner in der 70. Minute: Seinen Strafstoß parierte Torhüter Manfred Schreiner. So blieb es bis zum Abpfiff beim verdienten Heimsieg für den SV Erlbach, der den Abstand auf Verfolger Oberbergkirchen ausbauen konnte. (gb/sve)

Kommentare