Kreisklasse 3: TSV Neumarkt-St. Veit – FC Perach 0:6 (0:1)

Böse Klatsche für Neumarkt gegen Perach

+

Neumarkt - Nachdem Christoph Deißenböck am 28. August sein Traineramt in Perach niederlegte und die Vermutung der Spielerflucht in Perach die Runde machte, warnte der FC Perach am letzten Spieltag seine kommenden Gegner durch einen verdienten 1:0-Sieg gegen die TuS Garching, ihn nicht zu unterschätzen.

Dies bewiesen sie auch in der ersten Halbzeit. Neumarkt mit etwas mehr Ballbesitz und durchaus gefährlichen Angriffen aber auch der Gast tauchte immer wieder gefährlich vor dem Neumarkter Gehäuse auf. Josef Spermann gelang dann auch der Treffer zur 0:1-Gästeführung. Simon Wimpersinger bediente Spermann in der 39. Minute, der zog aus 20 Meter ab und der Ball landete wie an der Schnur gezogen im Kreuzeck.

In der zweiten Halbzeit zog sich Perach weit zurück und wartete auf Konter. In der 57. Minute nutzte Lars Windt einen dieser Konter und schob nach schöner Vorarbeit von Thomas Haindl aus sieben Meter zum 0:2 ein. In der 63. Minute foulte Martin Hofbauer Haindl im Strafraum und den fälligen Strafstoß verwandelte Spermann zum 0:3. In der 75. Minute kam es noch schlimmer für des TSV. Eine Flanke von Simon Wimpersinger verwertete Thomas Klingenberg per Kopf gegen die Laufrichtung von Raul Kovacs. Nur einen Minute später fiel sogar das 0:5 durch Thomas Haindl, der aus kurzer Distanz abstaubte. In der 88. Minute schloss Wimpersinger eine schöne Einzelaktion ab und traf aus spitzem Winkel flach ins lange Eck.

Da der Platz des SV Mehring nächsten Samstag nicht bespielbar sein wird, wurde das Spiel des TSV Neumarkt beim SV Mehring kommenden Samstag nach Neumarkt verlegt. Anstoß ist um 15:00 Uhr und die Reserve des TSV bestreitet um 13:00 Uhr das Vorspiel.

_

MP

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare