Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: SV Aschau/Inn - TV 1864 Altötting

Heimmacht SV Aschau/Inn

Kreisklasse 3
+
Vorbericht: SV Aschau/Inn - TV 1864 Altötting

Mit Aschau spielt Altötting am Samstag gegen ein formstarkes Team. Ist der TVA 1864 auf die Überflieger vorbereitet? Der SVA siegte im letzten Spiel souverän mit 2:0 gegen den SV Oberbergkirchen und muss sich deshalb nicht verstecken. Hinter dem TVA liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen den FC Mühldorf verbuchte man einen 5:1-Erfolg. Das Hinspielergebnis lautete 2:

0 zugunsten des TV 1864 Altötting.

Angesichts der guten Heimstatistik (7-0-0) dürfte der SV Aschau/Inn selbstbewusst antreten. An der Veilchen-Elf gab es kaum ein Vorbeikommen, sodass die Hintermannschaft erst fünfmal überwunden wurde – bis dato der Bestwert der Kreisklasse 3. Zehn Erfolge, ein Unentschieden sowie eine Pleite stehen aktuell für die Equipe der Veilchen zu Buche. Mit fünf Siegen in Folge ist die Mannschaft der Violetten so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Auf fremdem Terrain reklamierte Altötting erst vier Zähler für sich. Wo bei 1864 Altötting der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die elf erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Die Elf aus dem Wallfahrtsort holte aus den bisherigen Partien drei Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen. Die volle Punkteausbeute sprang für das Team aus Altötting in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

Von der Offensive von Aschau geht immense Gefahr aus. Mehr als zweimal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der TVA schafft es mit elf Zählern derzeit nur auf Platz neun, während der SV Aschau/Inn 20 Punkte mehr vorweist und damit den ersten Rang einnimmt.

Für den TV 1864 Altötting wird es sehr schwer, bei Aschau zu punkten.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare