Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: TuS Engelsberg - SV Aschau/Inn

Kann Aschau den Erfolgstrend weiter fortzsetzen?

Kreisklasse 3
+
Vorbericht: TuS Engelsberg - SV Aschau/Inn

Der TuS Engelsberg sollte vor dem kommenden Gegner SV Aschau/Inn gewarnt sein, spielte dieser doch zuletzt wie aus einem Guss. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich Engelsberg auf eigener Anlage mit 0:2 dem TSV Neumarkt St. Veit geschlagen geben musste. Aschau muss sich nach dem souveränen Sieg im letzten Spiel nicht verstecken.

Derzeit belegt der TuS 1967 den ersten Abstiegsplatz. Insbesondere an vorderster Front liegt beim TuS 1967 Engelsberg das Problem. Erst drei Treffer markierte das Heimteam – kein Team der Kreisklasse 3 ist schlechter. Das bisherige Abschneiden des TuS Engelsberg: ein Sieg, eine Punkteteilung und ein Misserfolg.

Mit 15 Punkten steht der SVA auf dem Platz an der Sonne. Die Verteidigung der Veilchen-Elf wusste bisher überaus zu überzeugen und wurde erst fünfmal bezwungen. Fünf Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz des SV Aschau/Inn.

Aufpassen sollte Engelsberg auf die Offensivabteilung der Mannschaft der Violetten, die durchschnittlich mehr als zweimal pro Spiel zuschlug. Mit vier Siegen in Folge ist Aschau so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Mit dem Veilchen-Club empfängt der TuS 1967 diesmal einen sehr schweren Gegner.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare