Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV Winhöring - SV Aschau/Inn (5:3)

Winhöring gewinnt Torfestival

TSV Winhöring - SV Aschau/Inn (5:3)
+
TSV Winhöring - SV Aschau/Inn (5:3)

Für den SV Aschau/Inn gab es in der Partie gegen den TSV Winhöring, an deren Ende eine 3:5-Niederlage stand, nichts zu holen. Vor dem Match ging man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften aus. Nach 90 Minuten hatte schließlich Winhöring die Nase vorn.

Die Heimmannschaft musste schon 20 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Der TSV 1955 macht durch den Erfolg Boden gut und rangiert nun auf dem fünften Platz. Das Team vom Schloss Winhöring bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, ein Unentschieden und vier Pleiten.

Mit vier von 15 möglichen Zählern aus den letzten fünf Spielen hat Aschau noch Luft nach oben. Nach acht absolvierten Begegnungen nimmt der Gast den achten Platz in der Tabelle ein. Die bisherige Saisonbilanz des SVA bleibt mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und vier Pleiten schwach. Der TSV Winhöring tritt kommenden Sonntag um 15:00 Uhr beim DJK-SV Pleiskirchen an. Bereits zwei Tage vorher reist der SV Aschau/Inn zum TSV 1852 Neuötting.

Kommentare