Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: TSV Winhöring - SV Aschau/Inn

Aschau auf Talfahrt

Vorbericht: TSV Winhöring - SV Aschau/Inn
+
Vorbericht: TSV Winhöring - SV Aschau/Inn

Am Samstag trifft der TSV Winhöring auf den SV Aschau/Inn. Anstoß ist um 14:00 Uhr. Winhöring zog gegen den TSV 1852 Neuötting am letzten Spieltag mit 1:2 den Kürzeren. Gegen den SC Danubius Waldkraiburg war für Aschau im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin.

Der TSV Winhöring belegt momentan mit sieben Punkten den neunten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 17:17 ausgeglichen. Die Heimbilanz des Gastgebers ist ausbaufähig. Aus vier Heimspielen wurden nur vier Punkte geholt.

Der SVA überließ den Gegnern in den letzten fünf Spielen jede Menge Punkte und sicherte sich nur einen Sieg. Der Gast führt mit acht Punkten die zweite Tabellenhälfte an. In der Fremde sammelte die Veilchen-Elf erst vier Zähler.

Die Offensive von Winhöring kommt torhungrig daher. Über zwei Treffer pro Match markiert der TSV 1955 im Schnitt. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher zwei Siege ein. Der TSV Winhöring liegt dem SV Aschau/Inn dicht auf den Fersen und könnte Aschau bei einem Sieg in der Tabelle überholen. Die Vorzeichen deuten auf eine ausgeglichene Partie. Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen.

Kommentare