Mehring bleibt drin

Großen Charakter hat der SV Mehring im Spiel gegen den TSV Winhöring bewiesen. Höchst abstiegsgefährdet und nach 70 Minuten mit 0:2 im Rückstand - daran würde so manche Mannschaft zerbrechen. Nicht aber der SV Mehring, der das Spiel noch drehte und somit auch nächstes Jahr in der Kreisklasse spielt. Die Partie begann ausgeglichen, beide Mannschaften fanden nur schwer in ihr Spiel und konnten kein flüssiges Kombinationsspiel aufziehen. Somit waren Torraumszenen im ersten Durchgang Mangelware. Dies sollte sich in der zweiten Halbzeit aber ändern: Oliver Schoeberl profitierte von einem Fehler Ruggieros und erzielte die Führung für die Gäste. Eine Viertelstunde später markierte Manuel Fiederer mit einem Flachschuss aus 16 Metern das 2:0. Nun war aber der Mehringer Kampfgeist geweckt: Martin Schmidhammer war in der 72. Minute aus kurzer Distanz erfolgreich, ehe er in der 85. Minute nach einer Flanke von Sylvio Gaul zur Stelle war. Den absoluten Wahnsinn komplett machte dann Andreas Schmidt, der in der Nachspielzeit aus zehn Metern knipste und seinen Farben damit drei Punkte sicherte. Mit dieser tollen Moral ist der Klassenerhalt natürlich mehr als verdient. (fuc/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare