Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neumarkt eiskalt

Das Duell der beiden Tabellennachbarn, beide abstiegsgefährdet (Neumarkt aber mit deutlich weniger gespielten Partien), konnten die Gäste aus Neumarkt zu ihren Gunsten entscheiden. Während Reischach sämtliche Chancen liegen ließ, nutzen die Gäste die Unstimmigkeiten in der Reischacher Abwehr gnadenlos aus. Die größten Gelegenheiten für die Gastgeber vergaben Florian Gruber freistehend aus fünf Metern (45.) und Benedikt Hasenberger, dessen strammer Schuss aus halbrechter Position gerade noch von Atzenberger per Kopf geklärt werden konnte (79.). Außerdem hatte Jürgen Dienersberger in der 75. noch Pech mit einem 20m-Freistoß, der an das Gebälk ging.

Die Tore für Neumarkt fielen innerhalb von drei Minuten. In der 62. stand Michael Höckinger nach einem missglückten Abstoß von Christian Hasenberger frei vor Kneißl, der den Ball erst hinter der Linie abwehren konnte. Bei einem umstrittenen Freistoß - Reischach war noch am Diskutieren, ob dieser überhaupt seine Berechtigung hatte - fackelten die Gäste nicht lange und Perzl konnte abstauben (65.).

Während Neumarkt nach 15 Partien nun mit ausgeglichener Bilanz dasteht (7 Siege - 7 Niederlagen), steckt Reischach nach wie vor hinten drin. Vor allem an der Disziplin muss gearbeitet werden: Ständiges Diskutieren bringt die Mannschaft nicht weiter. (rr/gb).

Kommentare