Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Perach marschiert weiter

Vier Spiele, vier Siege. So lautete die bisherige Bilanz des Tabellenführers FC Perach in der neuen Saison. Und auch das fünfte Spiel gegen den noch punktlosen Tabellenletzten aus Weidenbach konnte der Favorit erfolgreich gestalten. Von Beginn an waren die Rollen klar verteilt, Weidenbach verteidigte, Perach agierte offensiv. Doch dauerte es bis zur 19. Spielminute, ehe Perach seine erste Torchance verzeichnen konnte. Einen Kopfball von FCP-Kapitän Waldemar Beitow konnte Weidenbach gerade noch so auf der Linie klären. Und zwei Minuten später gelang den Gastgebern der hochverdiente Führungstreffer. Eine Maßflanke von Sebastian Gzik köpfte der agile Michael Sterr zum 1:0 in die Maschen. In der 37. Spielminute hieß es dann 2:0 für die Heimelf. Beitow zog aus 22 Metern ab und der Ball landete unhaltbar für Tröstl im Kreuzeck. Nach der Pause änderte sich nicht viel am Spielgeschehen. Weidenbach war auf Schadensbegrenzung bedacht und igelte sich hinten ein. Die endgültige Entscheidung fiel dann in der 82. Spielminute, als Michael Sterr einen Abpraller ins Tor schob. (bre/ant) 

Kommentare