Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Big Points im Abstiegskampf

Einen herben Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt musste der TSV Reischach am Samstag im Spiel gegen den direkten Konkurrenten aus Winhöring hinnehmen. Die Gäste erwischten den besseren Start und konnten in der ersten Hälfte ein leichtes Chancenplus verzeichnen, scheiterten aber ein ums andere Mal am starken Reischacher Schlussmann Kneißl. Die Hausherren fanden zunächst überhaupt nicht in die Partie, konnten sich dann im Verlauf der ersten Halbzeit aber steigern und hatten mit dem Pausenpfiff die große Gelegenheit zur Führung. Doch nach einer Ecke von Scholz brachte Hameter den Ball aus vier Metern nicht an Torhüter Fiederer vorbei. In der zweiten Halbzeit hatten die Gastgeber mehr Spielanteile, doch Chancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Die Entscheidung fiel dann in der 74. Minute, als Markus Kiefl nach einer Flanke von der rechten Seite und einer Unstimmigkeit in der Reischacher Hintermannschaft aus kurzer Distanz einschießen konnte. Die Hausherren riskierten nun alles und suchten ihr Heil in der Offensive. Die Winhöringer Abwehr um Keeper Stefan Leitner ließ aber keine Gelegenheiten mehr zu und konnte letztendlich einen enorm wichtigen Sieg feiern. Reischach liegt nun drei Punkte hinter Winhöring auf dem Relegationsplatz. (ste)

Kommentare