Remis geht in Ordnung

+

Eigentlich fehlten im Spiel zwischen Unterneukirchen und Altötting nur die Tore - ansonsten sahen die Zuschauer ein rasantes Spiel mit leichten Vorteilen für die Gastgeber. Die erste Chance für die Hausherren hatte Moser, doch sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. Altötting hatte im gesamten ersten Durchgang keine nennenswerte Offensivaktion, kam aber stärker aus der Pause und hätte in der 70. Minute in Führung gehen können, doch Lichteneggers Schuss lenkte Herzog mit einer irrwitzigen Parade noch über den Querbalken. Zwischen der 70. und 80. Minute drängte dann Unterneukirchen auf den goldenen Treffer, doch die Altöttinger Hintermannschaft stand sicher und ließ kaum etwas zu. Einzig bei einem Lattenkopfball hatten die Gäste etwas Glück. Somit blieb es am Ende bei der nicht unverdienten Punkteteilung. 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare