Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schwache Partie in Oberbergkirchen

Keinen Sieger zu sehen bekamen die gut 150 Zuschauer beim Spiel zwischen Oberbergkirchen und Winhöring. In der ersten Hälfte war die Partie sicherlich kein Zuckerschlecken, beide Mannschaften taten sich im Spielaufbau schwer und so kam nur wenig Produktives dabei raus. Die beste Chance im gesamten ersten Durchgang hatte Winhörings Manuel Fiederer, der nach einer Flanke mit seinem Kopfball an der Latte scheiterte. Die zweite Hälfte wurde etwas besser, da beide Mannschaften etwas mehr investierten. Den ersten Treffer erzielten dann die Gäste in der 53. Minute, als Manuel Fiederer seinen Gegenspieler alt aussehen ließ und dann mit einem Schuss erfolgreich war. Doch die Hausherren hatten die richtige Antwort parat, denn nur zwei Minuten nach dem Rückstand konnten sie die Partie ausgleichen: Nach einer Flanke von Stephan Neudecker stürmte Michael Neuberger aus dem Mittelfeld heran und zimmerte das Leder via Volleydirektschuss in die Maschen. In der Schlussphase wollte keine der beiden Mannschaften etwas riskieren und so blieb es beim Remis. (svo/ste)

Kommentare