Tüßling verpasst Relegation

Viele Tore bekamen die 100 Zuschauer bei der Partie Tüßling gegen Altötting zu sehen. Insgesamt "klingelte" es sieben Mal. Altötting startete gut und wurde auch mit dem ersten Treffer der Partie belohnt: Seehuber mit einer Freistoßflanke und bei Kreuzpointners Schuss sah Schlussmann Starnecker nicht sonderlich gut aus (17.). Es dauerte ein wenig, bis sich der vermeintliche Favorit aus Töging, für das theoretisch der Relegationsplatz noch möglich war, fing. Dennis Geicko sorgte in der 36. Minute für den Ausgleich. Er hämmerte aus 16 Metern den Ball zwischen die Pfosten. Und die Heimelf legte nach: Der Torschütze diesmal als Vorlagengeber für Holzner, welcher gekonnt vollstreckte. Nach dem Seitenwechsel Tüßling weiter druckvoll und mit dem nächsten Torerfolg: Geicko nahm sich aus 18 Metern ein Herz - sein Schuss senkte sich über Torwart Ring ins Netz. Altötting konnte nochmal hoffen: Ludascher verwandelte einen Foulelfmeter zum Anschluss. Die Entscheidung in dieser Partie fiel erneut durch Dennis Geicko: Er köpfte zum 4:2 ein (67.). Den letzten Treffer in dieser torreichen Partie erzielte Peter Pichl für den SVT: Torwart Ring ließ einen Schuss von Langenecker abprallen, Pichl war zur Stelle und traf zum 5:2-Endstand (80.). Tüßling erreicht trotz des Sieges nicht mehr Rang zwei, da Töging einen Punkt holen konnte.(mbö/bau)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare