Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zu wenig für den SVO

Das ist zu wenig für den SV Oberbergkirchen. Die Elf von Herbert Vorwallner hat im Nachholspiel des 14. Spieltags den Anschluss an die vorderen Plätze verpasst und liegt nun im Verfolgerfeld. Die Oberbergkirchner kamen nach der witterungsbedingten vierwöchigen Zwangspause nur sehr schwer in die Partie. Die Reischacher waren couragierter und hatten mehr Spielanteile. So fiel die Führung für die Gastgeber etwas überraschend: Spielertrainer Herbert Vorwallner bekam den Ball an der rechten Außenlinie auf Höhe der Mittellinie, schlug einen idealen 50 Meter Querpass auf Michael Neuberger, der den Ball aus vollem Lauf kommend volley traf und ins Netz beförderte. Reischach war aber keineswegs geschockt, sondern agierte weiter nach vorne, konnte aber seine Möglichkeiten nicht nutzen. Im zweiten Abschnitt spielten die Oberbergkirchener zwar besser, mussten in der 65. Minute aber den Ausgleich hinnehmen. Martin Schlott verwandelte einen Foulelfmeter sicher. In den letzten 20 Minuten drängten die Hausherren auf den Siegtreffer, doch Vorwallner und Müller konnten selbst beste Möglichkeiten nicht nutzen. So blieb es beim enttäuschenden Remis. 

Kommentare