Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Winhöring entführt drei Punkte

Eine bittere Heimpleite musste der TuS Mettenheim im Spiel gegen den TSV Winhöring hinnehmen. Bei sommerlichen Temperaturen spielten beide Mannschaften von Beginn an auf Augenhöhe. Winhöring war im ersten Durchgang die etwas aktivere Mannschaft, konnte sich aber nur wenige Torraumszenen erspielen. In der 40. Minute gingen dann die Gäste etwas überraschend in Führung, als Thomas Seemanns Schuss aus 20 Metern unhaltbar im rechten unteren Eck einschlug. Nach dem Seitenwechsel wurde Mettenheim immer aktiver und glich in der 48. Minute aus. Dany Mayer erreichte eine weite Flanke von Timothy Hegel und konnte via Bogenlampe ausgleichen. Winhöring verlegte sich nun ganz aufs Kontern und überließ Mettenheim das gesamte Feld. In der 73. Minute führte einer der Winhöringer Konter zum Erfolg, als Nikolaus Siegrüner aus dem Getümmel heraus erfolgreich war und letztendlich für drei glückliche Punkte sorgte. Mettenheim gelang in der Schlussviertelstunde trotz drückender Überlegenheit kein Treffer mehr. (tus/ste)

Kommentare