Berchtesgaden siegt verdient

 

Mit souveränem Auftritt siegt der TSV Berchtesgaden zuhause gegen die Reserve aus Kirchanschöring mit 5:2. Die erste Spielminute schienen die Hausherren noch in der Kabine zu verbringen und so kassierten sie durch Maximilian Vogl, der lehrbuchmäßig in die Schnittstelle der Berchtesgadener Abwehr sprintete, das 0:1. Die Platzhirsche fanden eine schnelle Antwort und so klingelte es nur zwei Minuten später auf der anderen Seite. Nach einem Konter kam der Ball über Cemalettin Ucar zu Daniel Halilovic, der dem Keeper Michael Zehentner aus spitzem Winkel keine Chance ließ – 1:1. Die Gastgeber fanden jetzt immer besser ins Spiel und so war der 2:1-Führungstreffer in der 37. Minute durch Tobis Dollinger durchaus verdient. Nur zwei Minuten nach dem Seitenwechsel drehte der TSV das Spiel endgültig mit einem Knaller von Ibo Tas aus 40 Metern - 3:1. Nachdem die Hausherren das Tempo ein wenig herausnahmen kam Vogl im Strafraum an den Ball, ließ drei Gegenspieler links liegen und brachte den Ball mit einem starken Schuss hinter die Linie (68. Minute). Wieder wachgerüttelt war es Stefan Sontheimer, der in der 74. Minute den 4:2-Führungstreffer erzielte. In der letzten Spielminute machte Sontheimer den Sieg perfekt, indem er nach feinem Zuspiel von Halilovic seinen zweiten Treffen erzielte und somit den 5:2-Endstand markierte.

(sre/bot)

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare