Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Grabenstätt macht das Spiel

In der 5. Minute konnten die Gastgeber das erste Tor erzielen. Wisholler setzte sich gegen den Berchtesgadener Torwart Schach durch und traf per Kopf zum 1:0. Die Gäste ließen sich aber nicht entmutigen und schossen nach einem Freistoß in der 10. Minute den Ball nur knapp am Tor vorbei. Fünf Minuten später kamen die Hausherren schon wieder zum Zug. Thum brachte eine Flanke auf Langbauer, der Schuss wurde abgewehrt und Florian Wisholler erwischte den Abpraller - er machte sein zweites Tor innerhalb einer Viertelstunde. Nach vielen Chancen für die Mannschaft von Grabenstätt war der Ball in der 40. Minute wieder im Tor der Gäste. Schiedsrichter Seidlinger entschied aber auf Abseits. Nach der Pause ging die Partie in die selbe Richtung weiter und die Berchtesgadener waren fast immer in der Defensive vorzufinden. In der 52. Minute vollführten Michel, Aigner und Spielberger ein grandioses Passspiel und Letzterer vollendete es mit dem dritten Tor für die Gastgeber. Die Hausherren blieben bis kurz vor Schluss spielbestimmend . Die Abwehr konnte sich jedoch nicht gegen den Berchtesgadener Czismadia behaupten. Mit seinem Flachschuss vorbei an Moritz Rock machte er in der 85. Minute das Endergebnis. (fel/tsv)

Kommentare