SVK zu ideenlos

Der TSV Tittmoning konnte im Spitzenspiel der Kreisklasse 4 einen 2:1 Heimsieg gegen den SV Kirchanschöring II feiern, wobei der SV spielerisch gegen die ersatzgeschwächte Heimelf überlegen war. Tittmoning hielt von Beginn an kämpferisch und mit viel Leidenschaft dagegen. Der SV drückte und hatte durch Steinmaßl Benjamin die erste Chance, doch sein Schuss ging knapp drüber. In der 18. Minute setzte sich Schäfer Adrian schön durch und konnte im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Maier Robert sicher zur 1:0 Führung.

Dann bekam Krimmel Johannes (32.) einen Ball auf die rechte Seite, seine Flanke überraschte SV-Schlussmann Hoyer Lukas und so stand es auf einmal 2:0 für die Harry Gruber-Elf. In der Schlussphase der 1. Halbzeit hatte der SV zwei dicke Chancen. Erst köpfte Janietz Tobias eine Flanke von Hillebrand Marinus an die Latte und dann verzog Vogl Maximilian vollkommen frei vor TSV-Torwart Tanase Sorin. Nach der Halbzeit gleich der Schock für den TSV: Einen Freistoß von halblinks sorgte für Verwirrung im Strafraum und Abwehrspieler Stöwe Sebastian (46.) stocherte den Ball zum 1:2 Anschlusstreffer ins Tor.

Nun rannte der SV ideenlos los gegen taktisch disziplinierte Tittmoninger an, konnte aber aus seiner Feldüberlegenheit kein Kapital schlagen und so blieb es beim 2:1. Der Aufsteiger vom TSV Tittmoning feierte so seinen 6. Sieg in Folge und verteidigte damit die Tabellenspitze.

Pressemitteilung TSV Tittmoning

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare