Knapper Sieg für Laufen

Der SV Laufen wurde seiner Favoritenrolle im Spiel gegen Traunwalchen gerecht und setzte sich mit 2:1 durch. Die erste Chance im Spiel hatten die Hausherren, doch Michael Kirschners Kopfball flog knapp über die Latte. In der 20. Minute war es dann aber soweit: Laufens Youngster Gerhard Nafe raste auf der rechten Außenbahn allen davon und legte den Ball perfekt zurück auf Kevin Essbauer, der aus kurzer Distanz wenig Mühe hatte. Sieben Minuten später schnappte sich Florian Schnugg 25 Meter vor dem Tor das Leder, umspielte die komplette Abwehr und netzte sicher zum 2:0 ein. Traunwalchen hatte nun Glück, dass nicht noch mehr Treffer fielen, denn Laufen agierte nun sehr zielstrebig. Schnugg hätte die Führung vor der Pause noch ausbauen können, doch er scheiterte an Torhüter Heigert. Zu Beginn des zweiten Durchgangs erwischten die Gastgeber eine kalte Dusche, als Jakob Zimmermann mit einer Direktabnahme erfolgreich war. Laufen erholte sich von dem Schock jedoch schnell und erspielte sich weitere Möglichkeiten. Gerhard Nafe zog in der 53. Minute aus zehn Metern ab, scheiterte jedoch denkbar knapp. In der Schlussphase drängte Traunwalchen nochmal auf den Ausgleich, doch die Laufener Abwehr um Keeper Strobl hielt den Punkt fest. (svl/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare