Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sieben-Tore-Spektakel

Dank eines Last-Minute-Treffers: ASV Piding gewinnt Heimspiel gegen Ruhpolding

Der SV Ruhpolding kann die Saison entspannt zu Ende spielen.
+
Der SV Ruhpolding musste in Piding eine Niederlagen hinnehmen.

Am vorletzten Spieltag der Kreisklasse 4 Inn/Salzach traf der SV Ruhpolding auf den direkten Tabellennachbarn aus Piding. Das Spiel wurde in der letzten Minute entschieden und endete zugunsten der Heimmannschaft mit 4:3.

Piding - Das Spiel startete kurios – aufgrund einer Verletzung in der Abwehr des SVR wurde der Spielbetrieb eingestellt; Stürmer Benedikt Kleinert nutzte die Situation und schob zum 1:0 ein. Daraufhin herrschte eine kurze Unruhe auf dem Platz – man konnte sich aber auf eine Fair-Play-Aktion einigen; Valentin Gstatter durfte nach Anstoß ungestört den Ball zum 1:1 einschieben.

Ruhpoldings Freimoser verletzte sich im Spiel gegen Piding

Kurz darauf folgte ein Schock für den SVR – Jonas Freimoser ging nach einem Zweikampf zu Boden und musste durch Pirmin Karhausen ersetzt werden. Wir wünschen schnelle und gute Genesung! In der 26. Spielminute das 2:1 für den SVR! Ein Vorstoß über Daniel Schachner erreichte Valentin Gstatter, welcher per Direktablage Florian Schweiger bediente – dieser wurde regelwidrig zu Fall gebracht und verwandelte den fälligen Strafstoß zur zwischenzeitlichen Führung.

Nur zehn Spielminuten später der Ausgleich – einen Abschluss des ASV Piding konnte Severin Moultrie parieren, beim Nachschuss durch Sebastian Koch war dieser machtlos. So ging es mit dem Remis in die Pause. In der zweiten Halbzeit kam der SVR besser in die Partie – jedoch konnten Chancen durch Valentin Gstatter, durch den sehr spielstarken Elias Freimoser und Florian Schweiger nicht erfolgreich verwertet werden.

Freimanner schießt Piding in der 90. Minute zum Sieg

In der 73. Spielminute konnte der ASV Piding durch Peter Freimanner erneut erhöhen. In der 79 Spielminute wurde Valentin Gstatter von Daniel Schachner per Schnittstellenpass bedient – mit dem erfolgreichen Abschluss konnte der SVR Stürmer zu seinem zwölften Saisontor einnetzen. In der Folge wurde der SVR nochmals offensiver, jedoch wurde dies in der 90. Spielminute durch das zweite Tor von Peter Freimanner bestraft.

So verliert der SVR ein sehr ausgeglichenes Spiel mit 4:3. Am kommenden Sonntag um 15 Uhr steht das letzte Spiel der Saison gegen den SV Oberteisendorf im heimischen Waldstadion auf dem Programm. Der SVR möchte sich mit einer guten Leistung aus dieser Saison verabschieden und hofft auf zahlreiche Unterstützung.

PM SV Ruhpolding

Kommentare