Saaldorf meisterlich!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Tore:

1:0 - 8. Minute: Michael Hauser - Elfmeter nach Handspiel von Kronbichler

2:0 - 9. Minute: Michael Schreier - Nach Pass von Michael Hauser

2:1 - 14. Minute: Wolfgang Schneckenpointner - Nach Pass von Stefan Mühlthaler

3:1 - 27. Minute: Stefan Schreier - Flachschuß aus 13 Metern nach Pass von Richard Kunz

3:2 - 35. Minute: Wolfgang Schneckenpointner - Aus 10 Metern ins lange Eck

4:2 - 45. Minute: Eigentor Robert Stief - Scharfer Pass von Michael Hauser

5:2 - 64. Minute: Michael Hauser - Simon Zebhauser legt zurück auf Hauser

6:2 - 88. Minute: Michael Hauser - Elfmeter nachdem zuvor Michael Schreyer gefoult wurde

 

Ähnlich souverän wie der FC Bayern München hat der SV Saaldorf den Meistertitel in der Kreisklasse eingefahren. Vier Spieltage vor Rundenende ist der SVS nicht mehr von der Spitze zu verdrängen. Nur die erste Partie in Berchtesgaden ging verloren, danach verließ der SV Saaldorf 21 Mal den Platz nicht als Verlierer. Die Trainer Hans Weissenberger, Michael Hafner und Hubert Auer formten aus der jungen Mannschaft eine homogene Truppe die sich den Aufstieg in die Kreisliga redlich verdient hat. Trotz der teilweise langen Verletztenliste konnte jedes Wochenende eine schlagkräftige Mannschaft auflaufen, hier gebührt natürlich auch ein Dank an die Zweite Mannschaft des SVS mit ihrem Trainer Hubert Moosleitner.

Der heutige Gegner TSV Waging II hat nach dem Sieg gegen den SV Ruhpolding wieder Hoffnung die Klasse zu halten. Aus den verbleibenden vier Partien müssten dann natürlich entsprechende Resultate folgen. Die Gäste begannen auch forsch und hatten in der 5. Minute eine erste Möglichkeit durch Michael Fuchs, dessen Schuß aus 15 Metern wurde aber eine sichere Beute von Keeper Michael Eder. Nur drei Minuten später wehrt TSV Abwehrspieler Tobias Kronbichler den Ball im Strafraum mit der Hand ab. Folgerichtig deutet Schiedsrichter Christian Greim ( SV Oberteisendorf ) auf den ominösen Punkt. Michael Hauser lässt sich die Chance nicht nehmen und trifft vom Punkt  zum 1:0. 60 Sekunden später passt Hauser von der rechten Seite in die Mitte, dort ist Michael Schreyer zur Stelle und erhöht auf 2:0. Der TSV Waging verkürzt fünf Minuten darauf, Stefan Mühlthaler sieht Wolfgang Schneckenpointner und der erzielt aus 10 Meter den 2:1 Anschlusstreffer. 27 Minuten sind gespielt als sich Richard Kunz an der Mittellinie den Ball erkämpft und Stefan Schreyer auf die Reise schickt, der lässt mit einem trockenen Flachschuss Gästekeeper Thomas Bischof keine Chance und erhöht auf 3:1. Der TSV Waging kommt in der 35. Minute wieder zurück und verkürzt auf 3:2, Torschütze wieder Wolfgang Schneckenpointner. Mit dem Pausenpfiff  stellen die Hausherren den alten Abstand wieder her, Stefan Schreyer bedient Michael Hauser, der umspielt Keeper Thomas Bischof und passt scharf nach innen, dort befördert TSV Verteidiger Robert Stief den Ball zum 4:2 ins eigene Netz.

Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel eine Doppelchance für den SVS, aber weder Michael Hauser noch Daniel Armstorfer bringen den Ball in aussichtsreicher Position im gegnerischen Tor unter. Zwei Minuten später macht es Michael Schreyer auch nicht besser als er allein vor Keeper Bischof scheitert. Richard Kunz tut es seinen Stürmerkollegen gleich und scheitert zwei Minuten später ebenfalls. Besser macht es der SV Saaldorf in der 64. Minute, Stefan Schreyer schickt Simon Zebhauser steil, der legt zurück auf Michael Hauser und der erzielt aus kurzer Distanz das 5:2. In der 87. Minute spielen sich die Schreyer Brüder durch die Waginger Abwehr. Michael Schreyer wird im Strafraum unsanft gebremst, zum fälligen Elfmeter tritt wieder Michael Hauser an und verwandelt sicher zum 6:2 Endstand.

Im Anschluß ehrte Spielgruppenleiter Thomas Langner das Team und übergab den Meisterpokal. Die Grüße der Gemeinde Saaldorf – Surheim überbrachte Bürgermeister Bernhard Kern. Er gratuliert ebenso wie die Musikkapelle Steinbrünning die der Meistermannschaft ein Ständchen spielte. Ein Feuerwerk rundete die gelungene Meisterfeier ab. Die obligatorische Bierdusche als Krönung der Saison durfte natürlich nicht fehlen.

 

Pressemitteilung: Johann Prechtl

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare