Traunwalchen schlägt Tabellenführer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

 

Der TSV Siegsdorf konnte zuhause gegen die Gäste aus Traunwalchen trotz deutlichem Chancenübergewicht nicht überzeugen. Beide Seiten starteten rasant in diese Partie. Bereits nach zwei Spielminuten ergab sich für Jakob Zimmermann nach einem Freistoß von links eine gute Kopfballchance, jedoch verfehlte er das Leder. Im Gegenzug erspielten sich die Hausherren mit schöner Doppelpasskombination über Andreas Gastager und Michael Huber mit anschließender Bananenflanke eine aussichtsreiche Gelegenheit. Aber auch hier landete die Kugel nicht im Netz. Ein folgenschwerer Fehlpass von Jovan Cosiv in der zehnten Minute, ermöglichte dann den Gästen einen Konter, den Huber mit seinem Treffer zum 0:1 abschloss. Die Gastelf agierte bis zur Pause sehr selbstbewusst und aggressiv, so gab es für die Siegsdorfer in Halbzeit eins wenig zu holen. Nach dem Seitenwechsel zeigten sich diese viel aufgeweckter. In der 56. Minute glich dann der eingewechselte Maximilian Wurm nach einer Freistoßflanke zum 1:1 aus, nachdem sein Kollege Paul Wittmann zuvor eine hundertprozentige Chance aus drei Metern vergeben hatte. Im weiteren Spielverlauf erarbeiteten sich die Hausherren viele aussichtsreiche Möglichkeiten, der letzte Biss fehlte jedoch für den Führungstreffer. Andreas Szanda nahm das Foul, des zu spät herauseilenden Keepers Robert Weinberger dankend an und so ging Traunwalchen per verwandeltem Strafstoß durch Sebastian Mirbeth als 2:1-Sieger vom Platz.

(sre/ger)

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare