Vorschau: TSV 1880 Wasserburg - TuS Bad Aibling

Löwen empfangen Kleeblätter

+

Wasserburg - Am Samstag um 14:00 Uhr hat der TSV 1880 Wasserburg den TUS aus der ehemaligen Kreisstadt Bad Aibling zu Gast. Für die Gastgeber kann es nur ein Ziel geben, und das heißt gegen den Vorletzten drei Punkte einzufahren, um weiterhin Klassenprimus zu bleiben.

Im Herbst schlugen der TSV 1880 Wasserburg die Gäste auf dem Sportplatz im Willing noch mit 2:0 durch Tore von Hannes Hain und Alexander Meltl. Dabei gaben die Kleeblättler eigentlich eine gute Figur ab und es war nicht ersichtlich, dass sie sich fortan nur noch im Tabellenkeller bewegen würden.


Lösbare Aufgabe für die Löwen - Heimsieg ist Pflicht

Derzeit stehen sie auf dem vorletzten Tabellenplatz, mit nur einem Punkt mehr als Söllhuben - doch die haben ein Spiel weniger absolviert. Mehr als ein möglicher Relegationsplatz wird für die Gäste in dieser Saison aber nicht mehr drin sein. Die Löwen dagegen stehen seit dem fünften Spieltag an der Tabellenspitze - und so soll es nach ihrem Willen auch am Saisonende aussehen.

Mit Ausnahme von Wahit Alemi dürfte diesmal in etwa die gleiche Elf auf dem Platz stehen, die das Hinspiel bestritt. Dazu hat Trainer Leo Haas vermutlich eine Option mehr, sollte Dario Antunovic rechtzeitig wieder aus dem Urlaub zurück sein.


Matthias Haas bleibt in der Abwehr

Die Maßnahme, Matthias Haas aus dem Mittelfeld in die Abwehr zu beordern, hat gegriffen - denn diese hat dadurch wieder an Stabilität gewonnen. Wenn dazu auch noch die Torgelegenheiten besser umgesetzt werden, dann sollte die anstehende Aufgabe für den Tabellenführer durchaus lösbar sein.

_

Pressemitteilung TSV 1880 Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de




Kommentare