SV Bruckmühl - SV Westerndorf 0:3

Westerndorf überrascht den Dritten!

+
Der SV Westerndorf holte am Dienstagabend drei Punkte beim Dritten Bruckmühl
  • schließen

Bruckmühl - Mit einer disziplinierten Leistung hat es wieder geklappt! Zum dritten Mal in Folge gelingt der Melnik-Elf ein Sieg in der Ferne, diesmal ausgerechnet bei der ambitionierten Mannschaft aus Bruckmühl.

Der Dritte hatten den  zu Gast. Auf dem Papier eine klare Sache, auf dem Feld nur teilweise. Denn der Pokalfinalist Bruckmühl anfangs mit spielerischen Vorteilen, zwingend wurde er aber nicht - auch weil der SV Westerndorf hinten wieder geordnet war und Angriffsversuche der Gastgeber unterbinden konnte.

Service:

Nach einer halben Stunde waren es viel mehr Westerndorf, das das erste, große Ausrufezeichen setzen konnte: Yergezen setzte Torben Gartzen in Szene, der Stürmer zeigte wieder seine Kaltschnäuzigkeit und markierte den 0:1-Führungstreffer.

Yergezen mit der zweiten Vorlage

Bruckmühl wirkte nach dem ersten Treffer am Dienstagabend etwas verunsichert, die Auswärtstruppe wurde auch mental stärker. Dieser Effekt verstärkte sich spätestens mit dem zweiten Treffer der Gäste, diesmal verwertete Fabian Martinus eine Vorarbeit von Yergezen (49.). 

Als der Gastgeber, der durchaus noch Ambitionen auf die ersten beiden Plätze hatte, noch einen Strafstoß verschoss, war es dann endgültig geschehen mit Bruckmühl. Laurentius Becherer schenkte der Elf von Georg Mühlhamer noch den dritten Treffer ein - der Endstand am Sportzentrum (80.).

SVW darf gleich wieder ran

Bruckmühl verspielt die Chance, mit dem Nachholspiel im Rücken virtuell zumindest schon auf Rang 2 zu rutschen - möglich ist dies allerdings nach wie vor. Westerndorf (jetzt 11.) zieht mit nun 23 Punkten mit Amerang gleich, mit einer neutralen Tordifferenz wartet bereits am Freitagabend Großholzhausen. Stolpert dann das nächste Top-Team gegen die Melnik-Auswahl?

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare