Testspiel TuS Prien - TSV 1895 Teisendorf 2:3

Teisendorf gewinnt Generalprobe in Prien

Teisendorfs Michael Zeiler (hier im Test gegen Saaldorf) traf in Prien zum 2:0 für die Rothosen.
+
Teisendorfs Michael Zeiler (hier im Test gegen Saaldorf) traf in Prien zum 2:0 für die Rothosen.

Prien - Einen munteren Vorbereitungskick bei bestem Fußballwetter bekamen die zahlreichen Zuschauer am Priener Kunstrasenplatz zu sehen, als der Tabellenführer der Kreisliga 2 gegen den heimischen Aufsteiger aus der Kreisliga 1 testete. Für den TSV 1895 Teisendorf war es die Generalprobe vor dem Spitzenspiel gegen den Tabellendritten SG Schönau am kommenden Wochenende (Sonntag, 15:00 Uhr), der TuS Prien dagegen befindet sich noch mitten in der Vorbereitung auf die Rückrunde.

Für TSV-Trainer Josef Aschauer bot sich selten eine derartige Variationsvielfalt bei der Aufstellung - der Kader war voll besetzt. Die Rothosen aus Teisendorf kamen in den ersten Minuten besser in die Partie und nahmen gleich nach Anpfiff das Heft in die Hand.


Rothosen legen flott los - und gehen 2:0 in Front

Nach einem Priener Abschlag und dem folgenden Ballverlust der Hausherren im Mittelfeld nutzte Teisendorfs Michael Sorre in der zehnten Spielminute die Abstimmungsprobleme der Gastgeber, brach nach einem feinen Steckpass von Maximilian Streibl über den linken Flügel durch - und zirkelte das Spielgerät aus elf Metern an TuS-Keeper Maximilian Hefter vorbei zur 1:0 Führung der Gäste in die Maschen!

In den folgenden Spielminuten profitierten die Gäste immer wieder von solchen Abstimmungsschwierigkeiten und individuellen Fehlern in der Priener Defensive und kamen zu aussichtsreichen Aktionen, die aber meist an der Strafraumgrenze zunichte gemacht werden konnten.


Erst ein Alleingang von Streibl veränderte den Spielstand und sorgte dafür, dass der Spitzenreiter der Kreisliga 2 seine Führung ausbauen konnte: Nach einem sehenswerten Solo über rechts gab er von der Torauslinie herein, sein Teamkollege Manfred Reiter verlängerte elegant auf den richtig stehenden Michael Zeiler, der aus zentraler Position nur noch einschieben mussten (21.).

Nach und nach bekommt Prien mehr Zugriff

Bis hierhin hätte man vielleicht meinen können, dass es ein lockerer Fußballnachmittag für die Teisendorfer werden würde, doch im Anschluss schlich sich irgendwie Hektik in das Spiel ein. Zum Leidwesen der Rothosen - denn Ihnen entglitt nun zusehends die Spielkontrolle.

Dadurch kamen in den darauffolgenden Minuten die Priener besser ins Spiel und nur kurze Zeit nach dem zweiten Tor der Gäste nutzte Priens Langzeitverletzter Georg Hartl geistesgegenwärtig einen Fehlpass der Gäste, und brachte den Ball unbedrängt im von Franz Schwagler gehüteten Teisendorfer Gehäuse unter (23.). Wie schon im Test gegen Fridolfing ging diesem Treffer ein Abstimmungsfehler zwischen den Rothosen Christian Willberger und Raimund Gasser voraus.

Die Hausherren kämpften sich zurück in die Partie - wurden aber noch vor der Halbzeit durch einen abseitsverdächtigen Treffer von Reiter zum 1:3 zurückgeworfen (37.).

Halbzeit Zwei mit leichten Vorteilen für die Hausherren

Die zweite Hälfte ging dann eher auf das Konto des Kreisliga-Aufsteigers, der sein Publikum teilweise mit schönen Kombinationen erfreute und nebenbei seine Defensivabteilung neu formierte. Priens Kapitän Benjamin Birner zeigte sich freistehend nach etwa einer gespielten Stunde erfolgreich und knallte den Ball, den Torwart Schwangler erst spät sehen konnte, aus gut zwanzig Metern zum 2:3 Anschlusstreffer neben den rechten Pfosten ins Netz (62.)!

Die Gäste aus Teisendorf kamen, ganz wie die Priener in Hälfte Eins, nun nicht mehr richtig ins Laufen und ließen den Spielwitz und den Druck aus den ersten 45 Minuten vermissen. Jetzt war der TuS agiler und größtenteils feldüberlegen, auch wenn man im Abschluss jeweils scheiterte.

Teisendorf gewinnt Generalprobe - und hat Bezirksliga im Blick!

Insgesamt war dieses Vorbereitungsspiel ein wirklich sehenswerter Testkick, der aufgrund der unterschiedlichen Spielhälften vielleicht ein Unentschieden verdient gehabt hätte.

Teisendorf kann jetzt mit einem Sieg in der Generalprobe in die Rückrunde gehen - und will am kommenden Sonntag daheim gegen die drittplatzierte SG Schönau gleich die Weichen für eine erfolgreiche Rückrunde legen. Das Ziel der Rothosen und ihres Trainers Aschauer heißt Aufstieg in die Bezirksliga - und nichts anderes!

Prien trainiert weiter für eine erfolgreiche Rückrunde

Die Schützlinge von TuS-Coach Helmut Faber haben noch ein paar Tage Zeit um an ihren Defiziten zu arbeiten und sich nach den Abgängen von Kapitän Hannes Semmler und Maximilian Mayer zum Sportbund Rosenheim neu aufzustellen. Für sie geht es erst wieder am Samstag, dem 1. April, um Punkte. Dann empfangen sie den SV Westerndorf (16:15 Uhr).

In den anstehenden Punktspielen wollen die Grün-Weißen ihr erfolgreiches Abschneiden aus der Hinrunde bestätigen. Höchst erfreulich für den TuS ist die Rückkehr der beiden Langzeitverletzten Anton Stix und Georg Hartl, die den Prienern in der Rückrunde wieder zur Verfügung stehen werden.

_

Pressemitteilungen TuS Prien & TSV 1895 Teisendorf

Quelle: rosenheim24.de




Kommentare