Au kämpft weiter um den Aufstieg

In einem spannenenden und umkämpften Spitzenspiel konnten am Ende die Hausherren aus Au die Punkte behalten. Der Gast aus Ostermünchen begann die Partie besser und hatte auch mehr Spielanteile und den besseren Spielaufbau. Die erste Chance hatte daher auch die Voggesberger-Elf nach einem Pass in die Mitte bei dem Gegenfurtner den Ball abfälscht und ASV-Keeper Dirscherl glänzend reagiert.

Folgerichtig und verdient dann auch kurze Zeit später die Führung für den SVO durch einen Freistoßtor von Marco Steinacher der den ASV-Schlußmann ausschaut und ins lange Eck schlenzt. Nach dem Rückstand legte Au dann die Anfangsnervosität ab und wurde immer besser. Ein Lattentreffer durch Manuel Martin war nach knapp 30 Minuten der größte Aufreger.

Pavlovic wird zum Matchwinner

Kurz darauf auch gleich der Ausgleich durch Marinus Müllauer der trocken abschließt, nachdem sich Manuel Martin schön über rechts durchgesetzt hatte. Nach dem Seitenwechsel blieb es eine offene und schnelle Partie. Beide Teams drängten auf den Sieg. 20 Minuten vor Abpfiff gelang Manuel Pavlovic dann der entscheidende Treffer nachdem er mustergültig von Alex Kurz bedient worden war. Er stand 10 Meter frei vor SVO-Keeper Schenk und blieb eiskalt vor dem Tor.

Ostermünchen drängte dann natürlich auf den Ausgleich, Au stand tief und lauerte auf den entscheidenen Konter. Fast wäre auch noch das dritte Tor für Au gefallen doch Christoph Rottmüller scheiterte aus kurzer Distanz am Pfosten und Querbalken innnerhalb kurzer Zeit. So blieb es spannend bis zum Schlußpfiff durch SR Gasteiger. Au kann somit noch vom Relegationsplatz träumen, für Ostermünchen ist der "Aufstiegszug" damit abgefahren.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare