Türk Spor mit erstem Sieg

Ein Befreiungsschlag gelang den bisher noch punktlosen Männern von Türk Spor Rosenheim gegen den SV Amerang. Das Spiel begann äußerst schleppend auf überschaubarem Niveau. Die Heimelf legte ihren Fokus vor allem auf die Defensive, wohingegen Amerang zu einfallslos spielte und überwiegend mit langen Bällen auf Christoph Ganserer agierte. Diese führten aber selten zu Erfolg. So wagte sich Türk Spor auch zunehmend mehr in die Offensive und kam vereinzelt zu ersten Torchancen. Die Abschlüsse waren aber entweder zu ungefährlich und leichte Beute für Rechl oder verfehlten ihr Ziel. So ging es mit einem leistungsgerechten torlosen Remis in die Pause. Nach dem Seitenwechsel bot sich das selbe Bild, beide Mannschaften neutralisierten sich weitestgehend. Für das erste Tor im Spiel war so schon eine Kuriosität nötig. Türk Spor schlug eine Ecke in den Sechzehner, nach tumultartigen Szenen im Ameranger Sechzehner konnte Rechl den Ball nicht festhalten, sondern lenkte ihn unglücklich ins eigene Tor. In der 75. Spielminute führte dann einer von Amerangs langen Bällen zum Erfolg, sodass Ganserer einköpfen konnte. Als sich alles schon auf ein Unentschieden eingestellt hatten konnte Ömer Türk, nach schöner Kombination über außen, doch noch den erlösenden Siegtreffer für Türk Spor erzielen. (bre)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare